• Flug Afrika, Flüge nach Afrika, Billigflug Afrika, Flugpreisvergleich Afrika - africa-flights.de
  • Flug Afrika, Flüge nach Afrika, Billigflug Afrika, Flugpreisvergleich Afrika - africa-flights.de
  • Flug Afrika, Flüge nach Afrika, Billigflug Afrika, Flugpreisvergleich Afrika - africa-flights.de

Kontakt

Email: info@africa-flights.de

Telefon: +49-40-240 866

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

9:30 Uhr - 18:00 Uhr

Samstag:

10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Flüge nach Dakar

Von
Hinreisedatum
Nach
Rückreisedatum
Passagiere
Kinder
Kleinkinder
ohne Sitzplatz
Abflugzeit
Ankunftszeit
Klasse
Fluggesellschaften
Sonderoptionen
Radius-Suche

Abflug

Ankunft




Petri Heil im Anglerparadies – einen Flug nach Dakar buchen

 

Dass man im Senegal so manch dicken Fisch fangen kann, wissen Angelfreunde schon lange. Der Tourismus in dem westafrikanischen Land gewinnt jedoch zunehmend auch für andere Urlauber an Bedeutung. Günstige Flugangebote nach Dakar, der Hauptstadt der Republik Senegal, sind inzwischen gang und gäbe – bereits für rund 500 Euro hebt man von Deutschland aus in Richtung Dakar ab. 2014 soll der derzeitige Dakar-Léopold-Sédar-Senghor-Flughafen mit seinen 33.000 Starts und Landungen im Jahr in den Ruhestand gehen. Der neue Aéroport International Blaise Diagne ist für jährlich 80.000 Flüge ausgelegt. Mit Sicherheit wird es dann auch zusätzliche Flugangebote nach Dakar vom europäischen Festland aus geben.

 

Die Hauptstadt Dakar liegt am Meer, auf der Kap-Verde-Halbinsel, und zählt mitsamt dem Einzugsgebiet 2,7 Millionen Einwohner. Die Stadt bietet viele Vorzüge einer modernen afrikanischen Metropole und beeindruckt vor allem im Regierungsviertel durch repräsentative große Plätze und breite Straßen. Die berühmten Märkte im Stadtteil Medina dagegen lassen den Gast mitten ins quirlige, enge Leben eintauchen: Nicht verpassen sollte man den in einem schönen Kolonialgebäude beheimateten Kermel-Markt mit seiner großen Auswahl an Fisch, Fleisch und Früchten.

 

Der Besucher hat in Dakar die Auswahl zwischen vielen Unterkünften: Hervorragende Hotels wie das „Radisson Blu Hotel Dakar“ (DZ ab 274 €/Nacht) oder das „King Fahd Palace Hotel“ (DZ ab 150 €) bieten höchsten Standard, doch auch Herbergen wie die „Auberge le Poulagou“ (unter Senegalesisch-Schweizer Führung, DZ 35 €/Nacht) sind sauber und genügen den meisten Ansprüchen. Die Küste Dakars besteht im westlichen Teil aus schroffen Felsen, auf denen Pfade zu einem ausgedehnten Spaziergang bis zum Leuchtturm von Dakar einladen. Am Strand liegen auch geschützte Ecken: zum Beispiel die beliebte Bucht von Soumbedioune – mit herrlichem Fischmarkt und verschiedenen Souvenirläden.

 

Einen Flug nach Dakar buchen und Rallye-Geschichte besichtigen

 

Die vorgelagerte Insel Gorée, die inzwischen zum Weltkulturerbe gehört, war drei Jahrhunderte lang der wichtigste Umschlagplatz des afrikanischen Sklavenhandels – auch nach Europa. Das Maison des Esclaves auf Gorée fungiert heutzutage als Museum, in dem das Grauen des Menschenhandels auf erschütternde Weise sichtbar wird. Sehenswerte Bauwerke in Dakar sind weiterhin das Monument de la Renaissance africaine und die Große Moschee.
Dakar war bis 2008 das hart umkämpfte Ziel der Wüstenrallye Dakar (ehemals als Rallye Paris-Dakar bekannt). Bei einer Reise in den Senegal sollte man das ehemalige Endziel dieses legendären, 10.000 Kilometer langen Rennens besichtigen: den Lac Rose, einen unwirklich-rosarot leuchtenden Salzsee nördlich von Dakar. Nach diversen tödlichen Unfällen auf der gefährlichen Strecke findet das weltberühmte Rennen seit 2009 aus Sicherheitsgründen in Südamerika statt.
Petit Cote, die kleine Küste, hat sich wegen des angenehmen Klimas zu einem beliebten Feriengebiet auf Kap Verde entwickelt. Urlauber haben die Wahl zwischen Ferienhäusern, Pensionen und Hotels und entspannen auf den langen, ruhigen Sandstränden mit ihren kleinen Fischerdörfern.

 

Für Angler ist Senegal das Paradies

 

Für Angelfreunde werden im Senegal etliche organisierte Reisen angeboten, denn die Atlantikküste ist ebenso fischreich wie das Flussdelta Sine-Saloum. Von Juli bis Oktober zieht so mancher bis zu 45 Kilo schwere Segelfische aus dem Wasser. Hochseeangler schwärmen von 300 Kilo schweren Schwertfischen. Hochsaison für den großen Tarpon-Fisch ist der Monat November; im Ort Saly gibt es dafür organisierte Touren. Andere bevorzugen das Sine-Saloum-Flussdelta, auch hier lockt ein mehr als üppiges Fischvorkommen: Fänge von über zehn Kilogramm schweren Barschen oder Karpfen (Carp de Negre), Papageifischen oder Ombrines sind an der Tagesordnung. Fisch ist deshalb auch das wichtigste Nahrungsmittel im Lande – gegrillt, mit Gemüse und Zwiebeln. Bei einer Reise in den Senegal merkt man schnell, warum Senegals Küche einen so guten Ruf genießt: Besonders die vielen Fischgerichte sind überaus schmackhaft und dabei alles andere als fad, denn das meiste wird mit scharfer Sauce übergossen. Neben Hirse stehen Reis und Süßkartoffeln täglich auf dem Speiseplan. Buassi-Salaté, der traditionelle Eintopf mit Hirse, schmeckt ebenso köstlich wie Poulet Yassa, Hühnchen in Zitronensauce. Einen Flug nach Dakar sollten Urlauber am besten zwischen Oktober und Mai buchen – dann herrscht die klimatisch angenehme Trockenzeit mit wenig Niederschlag. Wir von africa-flights.de beraten Sie gern.